Zur Akkreditierung
WINZERGEMEINSCHAFT OBERALLGÄU: Die vierte Allgäuer Weinkönigin heißt Lisa Wilfer

Am Freitag, 20. Oktober 2017 wurde die 20-jährige Lisa Wilfer zur vierten Allgäuer Weinkönigin gekürt. Ihre Amtszeit beträgt zwei Jahre.

Bad Hindelang, 23. Oktober 2017 – Vergangenen Freitag fand die offizielle Krönung der vierten Allgäuer Weinkönigin im Hotel Prinz-Luitpold-Bad statt.

Die zukünftige Weinkönigin Lisa Wilfer, wohnhaft in Oberstaufen, ist nicht nur äußerst sympathisch, sportlich und lebensfroh, sondern darüber hinaus auch weinaffin und natürlich eine waschechte Allgäuerin.

Unter dem Applaus der geladenen Gäste nahmen die Gründer der Winzervereinigung Oberallgäu, Armin Gross vom Hotel Prinz-Luitpold-Bad und Markus Rainalter vom Hotel Hanusel Hof, die feierliche Krönung von Lisa der I. vor. Die neue Weinkönigin löst damit die 2015 gewählte Katharina Endraß (Katharina die II.) ab. Als Siegesprämie erhält sie einen Gutschein für ein Wellnesswochenende für zwei Personen im Wert von EUR 300,-. Das königliche Dirndl, gesponsert vom Trachtenhaus Schaber in Immenstadt, darf Lisa I. natürlich behalten. „Ich bin ganz glücklich, dass wir mit Lisa der I. so ein nettes Allgäuer Mädle gefunden haben, das unsere Winzergemeinschaft Oberallgäu die nächsten beiden Jahre nach außen authentisch vertreten kann“ freut sich Markus Rainalter. „Und es ist großartig, was das Thema Wein für eine harmonische Zusammenkunft auslösen kann, so wie bei uns heute diese Krönungszeremonie“, ergänzt Armin Gross begeistert.

Neben der zukünftigen Tätigkeit als Vertreterin der Winzervereinigung Oberallgäu, absolviert Lisa Wilfer derzeit ein duales Studium an der Dualen Hochschule Baden Württemberg in Ravensburg. Die ersten offiziellen Termine von Lisa der I. werden beim  „Hubertus Hallali“ am 24. November 2017 im Hotel Hanusel Hof sowie bei der „Allgäuer WeinNacht“ am 25. November 2017 im Hotel Prinz-Luitpold-Bad sein.

 „Ich freue mich sehr, die neue Allgäuer Weinkönigin zu sein und bin schon gespannt, was mich als Repräsentantin der Winzergemeinschaft Oberallgäu denn so alles erwartet“, freut sich Lisa die I. am Abend der offiziellen Krönung. Ihr Weinwissen wird die frischgekürte Allgäuer Weinkönigin bei Sommelier Christoph Blees im Flaschengeist in Immenstadt und bei Winzer Uwe Hoop in seinem Weingut Hoop in Liechtenstein erwerben.

Mit der Gründung der Winzervereinigung Oberallgäu im Jahr 2010, legten die beiden Hoteliers Armin Gross (Hotel Prinz-Luitpold-Bad) und Markus Rainalter (Hotel Hanusel Hof) den Grundstein für ihr langfristiges Ziel: Eine eigene Regionsbezeichnung und die Neugründung des Weinanbaugebiets Allgäu. Die insgesamt 200 m2 des jüngsten und kleinsten Anbaugebietes in Deutschland tragen die Titel höchster sowie zweithöchster Weinberg. Mit der Krönung der ersten Allgäuer Weinkönigin im September 2011 begann die Erfolgsgeschichte für den Allgäuer Wein, die nun mit einer weiteren Königin fortgeführt werden soll.

Weitere Informationen unter:
www.luitpoldbad.de
www.hanusel-hof.de
Pressemitteilung als PDF
Bildmaterial: Bitte beachten Sie die Bildrechte, diese liegen bei der Winzergemeinschaft Oberallgäu.
Krönung_(c)_Winzergemeinschaft Oberallgäu; Bildunterschrift: Die ehemalige Königin Katharina II., die neue Weinkönigin Lisa I und Tobias Schaber vom Trachtenhaus Schaber in Immenstadt
Winzer und Königin_(c)_Winzergemeinschaft Oberallgäu; Bildunterschrift: Die Gründer der Winzervereinigung Oberallgäu, Armin Gross vom Hotel Prinz-Luitpold-Bad und Markus Rainalter vom Hotel Hanusel Hof zusammen mit der neuen Weinkönigin