Zur Akkreditierung
MÜNCHNER KNABENCHOR präsentiert: Gioacchino Rossinis „Messa Di Gloria“
In dieser Besetzung erstmalig in der Aufführungsgeschichte des Werkes präsentiert der Münchner Knabenchor am 3. November 2017 in der Allerheiligen-Hofkirche München die „Messa di Gloria“ von Gioacchino Rossini und zeigt dabei einmal mehr sein Weltklasseniveau.

München, 23. Oktober 2017 – Seit der Gründung des Chores im Jahr 2014 hat sich der Münchner Knabenchor nicht nur in die Herzen der bayerischen Landeshauptstadt gesungen und ist ein fester Bestandteil des Kulturangebots dort geworden, sondern kann sich auch über die Landes-, gar Bundesgrenzen hinweg großer Beliebtheit erfreuen. Stolz blickt der Münchner Knabenchor auf seine dreijährige Erfolgsgeschichte zurück: Nach der gelungenen Feuertaufe in der Geburtsstadt München mit Vivaldis „Gloria in D“ und dem „Mozart Requiem“ verzeichnete der Chor 2015 bereits über 60 Solistenengagements sowie Chorkonzerte in der Bundesrepublik und dem europäischen Ausland.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Münchner Knabenchors war danach die eigene CD „Von Antonio Vivaldi bis Michael Jackson“, die einen wunderbaren Querschnitt durch das vielfältige Repertoire des Chors präsentiert. Schnell wuchs der Knabenchor auf über 70 Sänger und auch der Jungmännerchor zählte bereits nach den ersten 15 Monaten über ein Dutzend Männerstimmen. „Besonders überrascht hat uns die Tatsache, dass mehr als 90% der Anmeldungen über ‚Mund-zu-Mund-Propaganda‘ zu uns kommen. Trotz dieser tollen Entwicklung freuen wir uns über weitere Jungs jeden Alters, die Lust haben, unseren Chor kennen zu lernen“, freut sich Ralf Ludewig, künstlerischer Leiter des Münchner Knabenchors.

Im Jahr 2016 verzeichnete der Münchner Knabenchor viele hochkarätige Verpflichtungen an unterschiedlichsten Opernhäusern europaweit, in erster Linie für die Produktionen „Zauberflöte“ sowie „Hänsel und Gretel“, die noch bis ins Jahr 2018 andauern. Darüber hinaus konnten der Chor und seine Solisten in zahlreichen Konzerten, wie beispielsweise in der Münchner Philharmonie, erneut ihr Können unter Beweis stellen. Ein weiterer Höhepunkt war 2016 die Tournee nach Südkorea. Auf dieser ersten Reise außerhalb Europas begeisterten die Chorknaben über 6000 koreanische Fans vor Ort und ein Millionenpublikum durch die einhergehende Fernsehübertragung. Auch das Jahr 2017 beweist einmal mehr, dass der Münchner Knabenchor Weltniveau besitzt und dabei niemals die Freude an der Musik aus dem Blick verliert. Stationen waren bis dato das renommierte Opernhaus in Florenz für einige Aufführungen der „Zauberflöte“, große Konzerte in den chinesischen Städten Guangzhou, Nanjing und Shanghai, Auftritte in Lyon sowie eine Konzertreise quer durch Ibiza. Auch im nächsten Jahr erwarten die Chorknaben spannende Konzerte rund um den Globus. So reist der Münchner Knabenchor 2018 beispielsweise im Frühjahr nach Moskau sowie Madrid und im August nach Italien, bevor es dann für weitere drei Konzerte nach China geht.

Neben den zahlreichenden Weihnachtsengagements bildet die in dieser Besetzung erstmalige Aufführung der „Messa di Gloria“ von Gioacchino Rossini am 3. November 2017 in der Allerheiligen-Hofkirche München den krönenden Abschluss. Dieses nur selten zur Aufführung gebrachte Meisterwerk Rossinis ist nicht nur für seinen opernhaften Charakter, sondern auch für die anspruchsvollen Solopartien sowie die fantastischen Chorsätze bekannt.

Vorverkauf unter www.muenchenticket.de, weitere Informationen unter www.muenchnerknabenchor.de.

Pressemitteilung als PDF
Antwortfax als PDF

Bildmaterial: Bitte beachten Sie die Bildrechte, diese liegen beim MÜNCHNER KNABENCHOR, Fotos Andreas Selter.

1_(c)_MÜNCHNER KNABENCHOR_Fotos Andreas Selter
2_(c)_MÜNCHNER KNABENCHOR_Fotos Andreas Selter