Zur Akkreditierung
ROTARY CLUB KEMPTEN-RESIDENZ: AND THE WINNER IS…

… die vier Geschwister Haslach aus Oy-Mittelberg, gefolgt von der gebürtigen Immenstädterin Sarah Knobloch und dem Kemptener Patrick Dumler. Die außergewöhnliche Verleihung des Jugendförderpreises, der alle zwei Jahre vom Rotary Club Kempten-Residenz verliehen wird, wurde zum ersten Mal gekonnt integriert in die Musical Gala „AND THE WINNER IS…“. Im gut gefüllten Stadttheater in Kempten ging die Musical Show am vergangenen Sonntag mit tosendem Applaus zu Ende.

Kempten, 31. Januar 2018 – Unter kräftigem Applaus und Bravo-Rufen ging vergangenen Sonntag, 28. Januar, die wohl außergewöhnlichste Musical Gala in der Allgäu-Metropole Kempten zu Ende. Die Eigenproduktion „AND THE WINNER IS…“ des Theater in Kempten (T:K) integrierte auf einzigartige Weise die Verleihung des 9. Jugendförderpreises des Rotary Clubs Kempten-Residenz und verlieh damit der Show im gut gefüllten Stadttheater eine ganz besondere Note.

Zusammen mit den smarten Jungs der Hamburger Kultband TANTE POLLY zeigten die Musicalstars Nina Janke, Stephanie Marin, Birgit Reutter und Corinne Steudler, was so alles bei einer Preisverleihung schief gehen kann, was die einzelnen Nominierten hoffen, welch harter Weg bisweilen hinter ihnen liegt, wie rauschhaft glücklich der Sieg macht und dass Siegen doch nicht immer alles im Leben bedeutet. Intuitiv und als Improvisationseinlage banden die Darsteller die jungen Preisträger in das Stück ein und schenkten den Zuschauern damit einen unvergleichbaren Abend.

Platz drei des Jugendförderpreises erhielt dabei Patrick Dumler für sein außerordentliches Engagement beim Technischen Hilfswerk. Als Pressesprecher des THW war er bereits bei vielen Einsätzen vor Ort, so beispielsweise auch 2015 beim G7-Gipfel in Elmau, als er hautnah im Sicherheitsteam von Angela Merkel, Barack Obama und Co. dabei sein durfte. Den zweiten Platz erhielt Sarah Knobloch, Vereinsgründerin von Lebenslang e. V. und Initiatorin des Projekts „Lebenslang“. Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema „Sexueller Missbrauch“ zu enttabuisieren. So bietet Lebenslang e. V. einen Parcours für Schulen, Familienzentren und weiteren an, bei dem an verschiedenen Stationen Fakten, Gefühle, Anlaufstellen und ähnliches aufgezeigt werden, die zum Nachdenken anregen und so die Thematik zur Sprache bringen. Platz eins und damit die Gewinner des diesjährigen Jugendförderpreises waren die vier Geschwister Haslach aus Oy Mittelberg Severin, Kleopha, Floriane und Viola. Durch ihre starken Leistungen und ihr Talent im Bereich Klavier und Streichinstrumente, die sie unter anderem bereits mehrfach mit Platz 1 beim renommierten Wettbewerb „Jugend musiziert“ unter Beweis stellten, überzeugten sie die Jury gänzlich. Der Präsident des Rotary Clubs Kempten-Residenz, Herbert Singer, gratulierte zusammen mit der Jugendbeauftragten des Clubs Anke Richmann den vier Gewinnern herzlich und überreichte den mit 3000 Euro dotierten Preis. Besonderer Glanzpunkt war darüber hinaus die Einlage von zweien der Geschwister, Kleopha und Severin, die zum Abschluss „Le grand Tango“ von Astor Piazzolla zum Besten gaben und mit einem stürmischen Applaus belohnt wurden.

 

Weitere Information, unter anderem zu den letztjährigen Gewinnern des Jugendförderpreises unter www.rc-kempten-residenz.de/jugendfoerderpreis/preistraeger.htm.

Pressemitteilung als PDF

Bildmaterial: Bitte beachten Sie die Bildrechte, diese liegen bei Paul Thürwächter.

Geschwister Haslach spielen Astor Piazzolla_(c)_Paul Thürwächter
Geschwister Haslach mit Anke Richmann und Herbert Singer_(c)_Paul Thürwächter
Gewinner JFP und Darsteller Musical Gala mit Anke Richmann und Herbert Singer_(c)_Paul Thürwächter