Zur Akkreditierung
Die Hellengerster Golfjugend bringt vom Finale der Turnierserie „Jugend Allgäu Cup“ aus Ottobeuren einen Gesamtsieg in der Brutto- und Netto-Teamwertung sowie ein Gesamtsieger männlich mit nach Hause

 Ottobeuren/Hellengerst, 21. September 2015  – Am Sonntag, 20. September 2015 war der Golfclub Ottobeuren Austragungsort des Finales der Turnierserie „Jugend Allgäu Cup“. In einem spannenden Abschlussturnier des beliebten Golfwettbewerbs, der in dieser Saison bereits beim GC Waldegg-Wiggensbach e.V., beim GC Sonnenalp und beim GC Hellengerst stattfand, traten wieder zahlreiche golfbegeisterte jugendliche Allgäuer gegeneinander an. Die Hellengerster Golfjugend bringt vom Finale der Turnierserie „Jugend Allgäu Cup“ aus Ottobeuren einen Gesamtsieg in der Teamwertung Brutto- und Netto sowie ein Gesamtsieger männlich mit nach Hause. 

 

 

v.l. Jugendwart GC Hellengerst Axel Bächi, Lukas Machacek, Kilian Rainalter, Pius Haug, Dominic Skala

Die Hellengerster Jugendmannschaft hatte sich zum Finale des Cups einiges vorgenommen und war mit hohen Erwartungen nach Ottobeuren gereist. Das talentierte Nachwuchsteam kann auf eine bis dato ungebrochene Erfolgsserie zurückblicken: Beim ersten Turniertag in Wiggensbach am 16. Mai 2015, am 27. Juni 2015 daheim sowie am 19. Juli 2015 beim GC Sonnenalp gelang bereits ein Sieg in der Brutto- und Netto-Teamwertung. Auch in Ottobeuren setzte sich die Hellengerster Golfjugend durch und bringt in der Teamwertung den Sieg sowohl in der Brutto- als auch die Nettowertung mit nach Hause und mit dieser jetzt auch den Gesamtsieg der kompletten Turnierserie in der Teamwertung. 

Bei den Mädchen gewann Elisa Rogers vom Golfclub Oberstaufen-Steibis die Bruttowertung souverän und beendete damit die Turnierserie als stolze Gesamtsiegerin der Mädchen. Besonders groß war an dieser Stelle die Freude über den Tagessieg von Luca Machacek vom Golfclub Hellengerst bei den Jungs, der ausnahmsweise seinen Teamkollegen Kilian Rainalter schlagen konnte. Allerdings setzte sich Kilian Rainalter mit großem Abstand bei dem Gesamtsieg Buben durch und gewann mit stolzen 25 Schlägen Vorsprung. Das intensive und ehrgeizige Training der letzten Monate hat sich also ausgezahlt und die Jugendmannschaft des Golfclubs Hellengerst gewann nach der letzten Saison auch in diesem Jahr die Gesamtwertung. 

Der Erfolg des jungen Teams kommt nicht von ungefähr, denn der Golfclub Hellengerst kann durchaus als Talentschmiede betrachtet werden, wenn es darum geht den Golfnachwuchs von Morgen bestmöglich aus- und weiterzubilden.

Derzeit kann der Club auf eine umfangreiche Jugendmannschaft setzen, die nach Spielstärke eingeteilt ist und zweimal wöchentlich trainieren. Der neue Head-Pro Vincent Angerer, der bereits dreijährige Turniererfahrung bei der Pro-Golf-Tour sammeln konnte, trainiert aktuell 30 Jugendliche zwischen 5 und 19 Jahren aller Handicap-Stärken. Für Vincent Angerer, aber auch für den Jugendwart des Golfclubs Hellengerst, Axel Bächi, ist es ein persönliches Anliegen die Jugend- und Nachwuchsarbeit zu stärken und die jungen Golftalente auszubilden. Beide sportbegeisterten Männer kommen aus dem Leistungssport und setzen die Basisabeit im Verein bei den kleinsten Mitgliedern an.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.hanusel-hof.de

Pressemitteilung als PDF

Bildmaterial:

v.l. Jugendwart GC Hellengerst Axel Bächi, Lukas Machacek, Kilian Rainalter, Pius Haug, Dominic Skala