Zur Akkreditierung
Die Hellengerster Golfjugend startet erfolgreich in die neue Saison und entscheidet Lokalderby auswärts in Wiggensbach im Rahmen des ersten „Jugend Allgäu Cup“ sowie des ersten „Bayerischen Mini-Team-Cup“ 2016 für sich

Wiggensbach/Hellengerst, 9. Mai 2016 – Am Samstag, 7. Mai 2016 startete die Hellengerster Golfjugend in die neue Saison und war mit einer stolzen Zahl von 18 Athletinnen und Athleten zu Gast beim Lokalrivalen Golfclub Waldegg-Wiggensbach e.V., der die Turnierserien „Jugend Allgäu Cup“ sowie „Bayerischer Mini-Team-Cup“ 2016 eröffnete. Letztere ist die 9-Loch-Turnierserie auf bayerischer Ebene, auf der sich die Mädchen und Buben der Jahrgänge 2004 und jünger messen können, die besten 15 Mannschaften dürfen dann am Finale zum Saisonende in dem renommierten Golfclub München Eichenried, offizieller bayerischen Kaderstützpunkt, teilnehmen. Vincent Rainalter vom Golfclub Hellengerst schaffte mit einem sensationellen Brutto- und Nettosieg des ersten „Bayerischer Mini-Team-Cup“ 2016 eine gute Ausgangsbasis für den zweiten Turniertag am Samstag, 14. Mai 2106 in seinem Heimatclub Golfclub Hellengerst und sammelte wichtige Punkte für eine mögliche Teilnahme im Finale in München.

Die beliebte Turnierserie „Jugend Allgäu Cup“ an der alle Allgäuer Jugendlichen bis einschließlich 18 Jahre teilnehmen können, gewann bei den Mädchen Maxime Rogers vom Golfclub Oberstaufen-Steibis. Tagessieg bei den Buben ging an den klaren Favoriten Kilian Rainalter vom Golfclub Hellengerst, der damit auch maßgeblich dazu beitrug, dass die Jugendmannschaft des Golfclubs Hellengerst in der Teamwertung den Sieg in der Bruttowertung mit nach Hause bringen konnte. Am 25. Juni 2016 geht der „Jugend Allgäu Cup“ in die zweite Runde und zwar zu Hause in Hellengerst. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Saisonauftakt unserer Jugendmannschaft und freue mich auf nächsten Samstag, wo der „Bayerische Mini-Team-Cup“ bei uns stattfinden wird und natürlich auch auf den zweiten Turniertag des „Jugend Allgäu Cup“ Dahoim. Besonders stolz bin ich über die große Teilnehmerzahl unserer Mädchen und Buben schon beim ersten Turnier der noch so jungen Saison und auf dem doch sehr anspruchsvollen Platz in Wiggensbach. Ich hoffe, dass wir am 25. Juni sowohl die Brutto- als auch die Nettowertung mit unserem Team gewinnen“, freut sich Axel Bächi, Jugendwart des Golfclubs Hellengerst.

Der Erfolg des jungen Teams kommt nicht von ungefähr, denn der Golfclub Hellengerst kann durchaus als Talentschmiede betrachtet werden, wenn es darum geht den Golfnachwuchs von Morgen bestmöglich aus- und weiterzubilden. Derzeit kann der Club auf eine umfangreiche Jugendmannschaft setzen, die nach Spielstärke eingeteilt ist und zweimal wöchentlich trainiert. Head-Pro Vincent Angerer, der bereits dreijährige Turniererfahrung bei der Pro-Golf-Tour sammeln konnte, trainiert aktuell 30 Jugendliche zwischen 5 und 19 Jahren aller Handicap-Stärken. Für Vincent Angerer, aber auch für den Jugendwart des Golfclubs Hellengerst, Axel Bächi, ist es ein persönliches Anliegen die Jugend- und Nachwuchsarbeit zu stärken und die jungen Golftalente auszubilden. Beide sportbegeisterten Männer kommen aus dem Leistungssport und setzen die Basisarbeit im Verein bei den kleinsten Mitgliedern an. Seit diesem Jahr bietet der Golfclub sogar ein Bambini Training ab 3 Jahren an.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.hanusel-hof.de

Pressemitteilung als PDF

Bilder (Bildrechte liegen beim Golfclub Hellengerst):

Kilian Rainalter.jpg

Sieger „Bayerischer Mini-Team-Cup“ 2016.jpg

Ergebnislisten:

BMTC_Team_Netto.pdf

Teamwertung Wiggensbach__gr.pdf

Ergebnisliste Einzelwertung.pdf