Zur Akkreditierung
GEIGER UNTERNEHMENSGRUPPE: Bahnhof-Center Ditzingen wurde offiziell eröffnet – Reger Besucherandrang am Eröffnungstag

Das neue Einkaufszentrum direkt am Bahnhof in Ditzingen hat am Donnerstag, 11. August 2016, seine Pforten für die Kunden geöffnet. Die zahlreichen Besucher, die zur Eröffnung des „Bahnhof-Center Ditzingen“ gekommen sind, haben sich über attraktive Eröffnungsangebote und Aktionen gefreut. Zu den Mietern im neuen Gebäudekomplex an der Stuttgarter Straße zählen LIDL, Deichmann, Takko, Drogeriemarkt Müller sowie die Bahnhofsbuchhandlung Dr. Eckert, Frisör Klier und die Bäckerei Sehne.

Baubeginn des Einkaufszentrums war im Dezember 2014.

Seit 2008 arbeitete die Stadt Ditzingen an der Neustrukturierung des Bahnhofareals. Im Sommer 2014 hat die Allgäuer Immobilienholding mit Sitz in Oberstdorf das Grundstück gekauft und die Projektierung begonnen. In ihrem Auftrag hat die Geiger Unternehmensgruppe in Zusammenarbeit mit der Marquardt + Bitzer Projektentwicklung das Projekt realisiert. Basis ist der Siegerentwurf des Architekturbüros Lieb + Lieb.

Rund 19 Monate später sind die Arbeiten an den Gebäuden und an der Außenanlage des günstig gelegenen Bauprojekts erfolgreich abgeschlossen.

Das Bahnhof-Center Ditzingen, das direkt am S-Bahnhof und am zukünftigen zentralen Omnibusbahnhof liegt, gilt mit rund 4.600 Quadratmetern Einzelhandelsfläche, 2.500 Quadratmetern Bürofläche und zahlreichen Parkplätzen im darüberliegenden Parkhaus als wichtiges Einkaufszentrum zur Sicherung der innerstädtischen Nahversorgung und wird den Einzelhandel künftig stärken. Das Bahnhof-Center verspricht viele positive Effekte wie zum Beispiel neue Arbeitsplätze und ein erweitertes Warenangebot. Darüber hinaus wird das Einkaufszentrum zahlreiche weitere Kunden nach Ditzingen locken“, so Dr. Frank Königbauer, Geschäftsführer der AIH Allgäuer Immobilienholding GmbH & Co. KG.

 

Pressemitteilung als PDF

Bildmaterial, die Bildrechte liegen bei der Geiger Unternehmensgruppe:

Bahnhof-Center Ditzingen

Oberbürgermeister Makurath (links), Dr. Matthias Schaule (Projektentwicklung Geiger Unternehmensgruppe; 2. von rechts)