Zur Akkreditierung
GEIGER UNTERNEHMENSGRUPPE: Im Maul des Schwettinger Grabens
Wellstahldurchlass und Betonrohr mit SWP-Wickelrohr saniert
Die beiden Rohre des teilweise unterirdisch verlaufenden Bachlaufs bei Bobingen, genannt Schwettinger Graben, wiesen starke Beschädigungen auf. Saniert wurden die beiden Haltungen und der Zwischenschacht von der Geiger Kanaltechnik, Niederlassung München, die das von der Stadt Bobingen ausgeschriebene SWP-Wickelrohr einbaute und in Handarbeit ein Tosbecken herstellte. Die schnelle und qualitativ hochwertige Ausführung aus einer Hand erntete großes Lob von Auftraggeber und Anwohnern.
Der Schwettinger Graben ist ein Bachlauf, der parallel zum Fluss Singold in Bobingen verläuft. An einer Stelle quert dieser Graben den Fluss unterirdisch durch einen Wellstahldurchlass im Maulprofil mit DN 940/700. Der anschließende Zwischenschacht führt das Wasser in einem 100-Grad-Winkel weiter in ein Betonrohr (DN 800), bis der Lauf auf der anderen Uferseite nach 31 Metern wieder an die Oberfläche tritt. Bei der Befahrung der Bachlaufunterführung zeigte das Schadensbild, dass eine Sanierung des Kanals unumgänglich war. Der Wellstahl war erheblich korrodiert und sowohl der anschließende Zwischenschacht, als auch das weiterführende Betonrohr, zeigten starke Beschädigungen, wie beispielsweise Wurzeleinwüchse, auf.
Deshalb erfolgte im Spätsommer 2016 die beschränkte Ausschreibung der Stadt Bobingen, geplant und begleitet vom Ingenieurbüro Dobrindt, von der die Geiger Kanaltechnik den Zuschlag erhielt. Deren SWP-Wickelrohr eignete sich optimal zur Sanierung des Wellstahldurchgangs, denn die Schäden waren so erheblich, dass nur eine Renovierung mit einem neuen Rohr im Rohr in Frage kam. Zusätzlich ließ die unebene Oberfläche des Wellstahls nur den Einbau eines statisch selbsttragenden Materials zu, das durch die zunächst flexible Ringraumverdämmung nach der Aushärtung festen Halt am Altrohr findet.
Im Herbst 2016 wurden alle Arbeiten in nur drei Wochen Bauzeit ausgeführt. Zunächst wickelte und verdämmte die SWP-Kolonne die 26 Meter lange Wellstahlhaltung und die Betonhaltung zu stabilen und fixierten neuen Rohren. Die Arbeiten am Zwischenschacht, die Abdichtung der Schadstellen, der Aufbau des Gerinnes im 100-Grad-Winkel sowie die Zementbeschichtung erfolgten anschließend in Handarbeit. Final erstellte die Geiger Kanaltechnik schließlich die Tosbecken mit Wasserbausteinen an den beiden Enden des Kanals, dort wo der Lauf des Schwettinger Grabens unter und an die Erdoberfläche tritt. Während der Arbeiten wurde das ankommende Bachwasser vor dem Kanal aufgestaut und in die nebenliegende Singold umgepumpt, um die Handsanierungsarbeiten ungestört und ordentlich ausführen zu können. Das SWP-Wickelrohr-Verfahren an sich würde keine Wasserhaltung benötigen.
Der Auftraggeber zeigte sich zufrieden: „Die Geiger Kanaltechnik hat einwandfrei und sauber gearbeitet. Die Arbeiten wurden absolut termintreu erledigt. Und das alles aus einer Hand. Wir sind begeistert“, lobte Herr Schröter von der Stadt Bobingen die Leistung der Geiger Kanaltechnik. Auch ein Anwohner der Baustelle bedankte sich ausdrücklich für den netten Umgang mit den Mitarbeitern und das gute optische Ergebnis bei der Sanierung am Schwettinger Graben.

Informationen zum Unternehmen:
Die Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf im Allgäu. Die familiengeführte Unternehmensgruppe mit rund 1.900 Mitarbeitern und rund 50 Standorten in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich, Italien, Ungarn und Rumänien liefert, baut, saniert und entsorgt für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt.
Die Geiger Kanaltechnik GmbH & Co. KG beschäftigt an neun Standorten in Deutschland und in der Schweiz insgesamt 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vielseitige Verfahrenstechniken inklusive innovativer Spezialtechniken rund um die Kanaltechnik und Kanalsanierung erlauben qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Problemlösungen, die in Deutschland, in den europäischen Nachbarländern und auch weltweit zum Einsatz kommen.
www.geigergruppe.de

*********************************************************************
Ihr Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen:
Geiger Unternehmensgruppe
Vertrieb & Marketing · Martin Görner
Telefon +49 8322 18-267
martin.goerner@geigergruppe.de

Pressemitteilung als PDF

Bildmaterial, bitte beachten Sie die Bildrechte, diese liegen bei der Geiger Unternehmensgruppe:

Schwettinger Graben 1
Schwettinger Graben 2
Schwettinger Graben 3
Schwettinger Graben 4