Zur Akkreditierung
Der Lindaupark spielt
Familienspieltag am 17. August 2019 für Groß und Klein

Lindau, 29.07.2019  – Passend zu den Sommerferien präsentiert der Lindaupark am Samstag, 17. August 2019 von 11 bis 17 Uhr einen Familienspieltag für Groß und Klein, der garantiert zum Ferienerlebnis mit viel Spaß und Freude für alle werden wird. Angefangen von einer Fun-Olympiade auf dem Vorplatz, über beliebte und bekannte Gesellschaftsspiele wie beispielsweise Mensch-ärgere-Dich-nicht im Riesenformat XXL im ersten Obergeschoss, über Kinderschminken bis hin zu Glitzer-Tattoos. Beim Familienspieltag im Lindaupark ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei! Wer von den Kindern zum Abschluss einen kleinen Pokal und eine Urkunde mit Nachhause bringen möchte, muss einfach nur einen Laufzettel an den einzelnen Stationen ausfüllen lassen.

Fun-Olympiade auf dem Vorplatz

Die Fun-Olympiade besteht aus folgenden Stationen: Bahnenlauf, Riesen-Rasenski-Lauf,

Turtle-Rennen, Flossenlauf, Rollbrett-Parcours, Mülltonnen-Rennen,   

Nagelbalken und natürlich darf das allseits bekannte Sackhüpfen nicht fehlen.

 

Spiele im Riesenformat im ersten Obergeschoss

Die Eltern können bei XXL-Mensch-ärgere-Dich-nicht, XXL-Memory, XXL-Domino, XXL-Vier-

Gewinnt oder bei dem Geschicklichkeitsspiel Jenga, bei dem besonders große  

Holzspielsteine zu einem Turm aufgebaut und vorsichtig wieder herausgezogen werden,

gegen ihre Kinder oder auch gegen andere Familien spielen. Parallel wird zum Auspowern für alle ein Hip-Hop Hüpfteppich aufgebaut.

 

Kinderschminken und Glitzer-Tattoos auf dem Vorplatz

Die Kinder dürfen sich ihr Lieblingsmotiv an den extra aufgestellten Pinnwand-Staffeleien aussuchen und werden mit wasserlöslichen Theater-Schminkfarben, die auch für Allergiker geeignet sind, entsprechend geschminkt. Darüber hinaus haben die Kinder eine freie Auswahl an Motivschablonen für Glitzer-Tattoos, die je nach Hautbeschaffenheit bis zu einer Woche halten.

 

Weitere Informationen unter www.lindaupark.de.

 

Pressemitteilung als PDF

 

Familienspieltag (c)  Evgeny Atamanenko