Zur Akkreditierung
GEIGER: Zurück zu neuem Glanz: NC soll umfassend saniert werden

Das Nürtinger Einkaufszentrum NC soll bald in neuem Glanz erstrahlen. Das ist das Ziel der Geiger Unternehmensgruppe, die das Gebäude Anfang Juni von der Nanz-Gruppe gekauft hat. In Zusammenarbeit mit der Stadt erarbeitet das Allgäuer Bauunternehmen derzeit ein umfassendes Konzept, mit dem das Gebäude wieder frequentierten Besucherzulauf erhalten soll. Geplant ist eine umfangreiche Innen- und Außensanierung, bei der das bestehende Gebäude kernsaniert wird. Unter Rücksichtnahme auf die Stadtbildsatzung soll die Fassade dann komplett neugestaltet werden. Damit knüpft Geiger an die bereits erarbeiteten Überlegungen und Pläne der Nanz-Gruppe an.

Da Geiger künftig stärker in den Ausbau von Revitalisierungsprojekten investieren möchte, ist dieses Projekt ein weiterer strategischer Schritt in diese Richtung. Bereits 2017 hat die Unternehmensgruppe die komplette Projektentwicklung des Gänsbühlcenters in Ravensburg realisiert und kann dadurch wertvolle Erfahrung in das Nürtinger Projekt miteinfließen lassen. Im Zuge der Projektplanung für das NC, hat das Bauunternehmen bereits umfangreiche Prüfungen bezüglich Tragfähigkeit, Statik und Brandschutz durchgeführt. Noch in diesem Jahr soll die Planungsphase abgeschlossen werden. Bereits Anfang nächsten Jahres könnte dann der Bauantrag eingereicht werden. Der komplette Sanierungsprozess wird rund zwei Jahre in Anspruch nehmen. Darin involviert sind mehrere Geschäftsfelder der Geiger Unternehmensgruppe. Die Geiger Projektentwicklung übernimmt dabei die komplette Planung und Koordination der Gebäudeentwicklung.

„Wir wissen, dass auf dem NC große Hoffnungen der Stadt ruhen und möchten mit der Gestaltung eines attraktiven Gebäudes einen Mehrwert für Nürtingen schaffen. Auch bei der Auswahl der Mieter werden wir deshalb darauf achten, dass sie wieder Frequenz ins Gebäude und damit auch in die Fußgängerzone bringen“, sagt Roman Höhne, Leiter Projektentwicklung Niederlassung Stuttgart der Geiger Unternehmensgruppe. Läuft alles nach Plan, könnten die Bauarbeiten bereits zum Jahresbeginn 2021 starten.

Über die Geiger Unternehmensgruppe:

Die familiengeführte Geiger Unternehmensgruppe hat ihren Sitz in Oberstdorf im Allgäu. Mit über 3.000 Mitarbeitern und rund 50 Standorten im deutschen und europäischen Raum liefert, baut, saniert und entsorgt sie für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt. Seit ihrer Firmengründung im Jahr 1923 hat sich die Geiger Unternehmensgruppe zu einem vielseitigen Firmenverbund mit mehr als einem Dutzend Geschäftsfeldern entwickelt. Um die daraus entstehenden Synergiepotenziale in optimaler Weise ausschöpfen zu können und dadurch langfristige Markterfolge zu erzielen, arbeiten die einzelnen Einheiten vielfach bereichsübergreifend zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.geigergruppe.de

"Pressemitteilung als PDF"