Zur Akkreditierung
GEIGER: Neue Tiefgarage unter Münchens Altstadt
Geiger Kanaltechnik unterstützt Bauarbeiten

Es ist eines der umfangreichsten und aufwendigsten Bauprojekte im Zentrum von München: die dreistöckige Tiefgarage unter dem Thomas-Wimmer-Ring, der sich zwischen Isartor und Maximilianstraße erstreckt. Die neue, moderne Tiefgarage soll zum Jahresende fertiggestellt werden und Stellplätze für rund 520 Fahrzeuge bieten.

Um die Bodenplatte des Mega-Projekts erstellen zu können, musste das Grundwasser umgeleitet werden. Hierzu wurde ein rund 145 Meter langer Düker mit einem Durchmesser DN500 unterhalb der Bodenplatte verlegt. Bei Betonarbeiten am südlichen Schachtbauwerk wurde die Düker-Leitung allerdings derart stark beschädigt, dass sie anschließend saniert werden musste.

Die Sanierung des beschädigten Dükers übernahm die Geiger Kanaltechnik, Niederlassung Regenstauf. Eine besondere Herausforderung für die Mannschaft vor Ort, denn der Düker lag in rund 20 Metern Tiefe. Aus Sicherheitsgründen wurden deshalb auch elektrische Winden zum Personen- und Materialtransport organisiert, die die Mitarbeiter sicher nach unten brachten.

Bevor mit der Inliner-Sanierung begonnen werden konnte, mussten zunächst die vorhandenen Edelstahlmanschetten aus der Düker-Leitung mittels einem KATE Roboter gründlich gereinigt werden. Anschließend wurde die gesamte Länge des Dükers – immerhin rund 145 Meter mit einem Durchmesser DN500 – mit einem lichthärtenden Inliner saniert. Der Inliner zeichnet sich vor allem durch seine hohe Belastbarkeit und Langlebigkeit aus. Das ideale Produkt für die Düker-Leitung unterhalb der Tiefgarage. Zusätzlich zu der ausgewöhnlichen Sanierungstiefe, lag die Düker-Leitung die meiste Zeit unter Wasser, was die Arbeiten zusätzlich erschwerte. Nach dem erfolgreichen Liner-Einbau erfolgte die Dichtigkeitsprüfung und der Einbau der Linerendmanschetten.

Dank der guten Planung des Bauleiters Dieter Köster und dem schnellen und reibungslosen Sanierungsablauf durch die erfahrende UV Kolonne der Niederlassung Regenstauf der Geiger Kanaltechnik, konnten die Arbeiten in nur zwei Tagen beendet werden, sodass der weitere Bauablauf der Tiefgarage nicht unnötig gestört wurde. Eine besondere Leistung, beachtet man die Tiefe des Dükers sowie den hohen organisatorischen Aufwand, der durch die außergewöhnlichen Gegebenheiten vor Ort gegeben war.

Bildunterschrift 1: Bei einem der umfangreichsten und aufwendigsten Bauprojekte im Zentrum von München – dem Bau der dreistöckigen Tiefgarage unter dem Thomas-Wimmer-Ring – konnte die Geiger Kanaltechnik, Niederlassung Regenstauf, innerhalb von zwei Tagen einen rund 145 Meter langen, beschädigten Kanal sanieren.

Bilderunterschrift 2: Mit Hilfe einer Winde wurde der Inliner durch die Schachtöffnung in den Schacht bis zur sanierenden Haltung gezogen. Aufgrund des Gewichts von 2.900 Kilogramm wurde der Inliner mit einem Förderband eingebaut.

Zeichen ohne Headline: 2.267

*********************************************************************

Ihr Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen:

Geiger Unternehmensgruppe

Julia Kopaunik
Vertrieb & Marketing
Telefon +49 8322 18-171
julia.kopaunik@geigergruppe.de


PM_Kanalsanierung_München_1 (c) Geiger Unternehmensgruppe


PM_Kanalsanierung_München_2 (c) Geiger Unternehmensgruppe

"Pressemitteilung als PDF"