Zur Akkreditierung
FISCHEN IM ALLGÄU: Wasserspaß für die ganze Familie in Fischen im Allgäu

Fischen im Allgäu, 11. Juli 2022 - Jetzt ist er da, der Hochsommer und die ganze Welt sehnt sich nach einer Abkühlung! In Fischen im Allgäu wird Wasserspaß für die ganze Familie in diesem Sommer besonders großgeschrieben, denn im Heilklimatischen Kurort der Premium-Class ist die erfrischende Wirkung des Wassers in unterschiedlichsten Facetten erlebbar. Sei es heilend im Kneippbecken direkt im Kurpark und im Naturtretbecken am Grundbach, spaßig mit der ganzen Familie im Erlebnis- und Familienbad inklusive großer Freizeitlandschaft, einer 58 Meter langen Rutsche und Strömungskanal mitten in Fischen oder aber entspannt im Einklang mit der Natur am malerischen Auwaldsee. Selbst vermeintlich schweißtreibende Wanderungen garantieren in Fischen im Allgäu die nötige Abkühlung durch sprühende Wasserfälle.

Erlebnisbaden im Familien- und Freizeitbad Fischen
Zum Toben und Planschen braucht man eigentlich nur Wasser. Wenn dieses dazu noch durch einen Strömungskanal saust, aus dem Massagepilz sprudelt oder einen auf der 58-Meter-Rutsche mitnimmt, bereitet es extra viel Spaß. Das alles wartet im Familien- und Erlebnisbad in Fischen auf die Besucher*innen. Dazu gibt es noch ein Kinderplanschbecken, einen Tropfenwerfer, einen Wasserspielgarten sowie viele weitere Attraktionen. Während die kleinsten Badegäste sich im Kinderplanschbecken vergnügen, steht für die Sonnenanbeter*innen eine große Liegewiese zur Verfügung und das alles bei freiem Eintritt mit der der Hörnerdörfer-Gästekarte (H-AWC).

Der Illerursprung
Zwischen Oberstdorf und Fischen im Allgäu „entspringt die quirlige Iller“ aus drei verwunschenen Gebirgsbächen: der kristallklaren Breitach, der sanften Stillach und der wilden Trettach. Von dort aus gleitet der majestätische Fluss mal in dunklem Azur, mal in hellem Türkis der Donau entgegen. An den flachen Kiesbänken lässt sich herrlich pritscheln und Steinmännchen bauen.

Die Hinanger Wasserfälle
Eine Wanderung zum Hinanger Wasserfall führt über Treppen, Stufen und Stege sowie durch einen wunderschönen Tobel. Gerade im Hochsommer verspricht diese Tour einen besonders erfrischenden Genuss, da das Wasser an vielen Stellen Weg und Wanderer besprüht. 

Zum „Fischen nach Fischen“
Darüber hinaus lohnt es sich zum „Fischen nach Fischen“ zu kommen, denn die Gemeinde hat sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Gewässer und der Vielfalt an heimischen Fischarten in den letzten Jahren zu einer attraktiven Anglerdestinationen im Allgäu entwickelt, in der sogar das Fliegenfischen möglich ist.

Natur-Tretbecken im Heilklima
Das Wassertreten ist ja an sich schon eine gesunde Wohltat, im Heilklimatischen Kurort der Premium-Class wird es zu einem prickelnd frischen Vergnügen. Während man im Naturtretbecken im Kurpark von Fischen „kneippt“, atmet man Luft, die frei und rein von den Bergen strömt, ein. Die malerische Anlage fügt sich, wie gewachsen, in den stets klaren und kalten Grundbach ein. Darüber hinaus beruhigt die grüne Blätterkuppel der Uferbäume mit ihren schattigen Lichtspielen. In Fischen ist Kneippen somit Wassertreten und Atemübung sowie Waldbaden in einem.

Auf geht’s zur Sommerfrische für Klein und Groß in das Naturdorf der Allgäuer Hörnerdörfer!

 

Weitere Informationen unter:
www.fischen.de
www.hoernerdoerfer.de

 

Rückfragen bitte an:
Waltraud Burger, presse@hoernerdoerfer.de, Tel.: +49-8326-3646-16
Tourismus Hörnerdörfer GmbH, Am Anger 15, 87538 Fischen in Allgäu
www.hoernerdoerfer.de
, info@hoernerdoerfer.de, Tel.: +49-8326-3646-0