Zur Akkreditierung
HOTEL PRINZ-LUITPOLD-BAD: Bei der 7. Deutschen Krolf-Meisterschaft gingen vier Nationen an den Start
Bei der 7. Deutschen Krolf-Meisterschaft gingen vier Nationen an den Start

Am vergangenen Samstag, 13. Juli 2013, kämpften in Bad Hindelang 67 Krolfer um den Titel der Deutschen Meisterin bzw. des Deutschen Meisters. Die Deutsche Meisterin der vergangenen fünf Jahre, Sandra Kampa, konnte auch 2013 den Titel verteidigen, bei den Herren siegte Tobias Blanz zum zweiten Mal in Folge. In der Gesamtwertung konnten sich die dänischen Ehrengäste sowohl bei den Herren als auch bei den Damen den ersten Platz sichern.

Bad Hindelang, 15. Juli 2013 – Am vergangenen Samstag, 13. Juli 2013 wurde auf Deutschlands einzigem dauerhaft bespielbarem Krolfplatz in Bad Hindelang/Allgäu die 7. Deutsche Krolf-Meisterschaft ausgetragen. Bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung kämpften vier Nationen um den Meistertitel. Insgesamt gingen 67 Krolfer, 54 aus Deutschland, 10 aus Dänemark, 2 aus Tschechien und 1 aus Polen an den Start. Im Jahr 2010 wurde der Krolfplatz vor dem Hotel Prinz-Luitpold-Bad erneuert und von 12 auf 24-Loch erweitert. Dank der hervorragenden Organisation und des Einsatzes zahlreicher ehrenamtlicher Helfer fanden die Teilnehmer perfekte Wettkampfbedingungen vor. Bei den Damen setzte sich die Deutsche Krolfmeisterin der vergangenen fünf Jahre Sandra Kampa (Markt Schwaben) mit insgesamt 80 Schlägen vor Magda Blanz (Bad Oberstdorf) mit 92 Schlägen und Antonia Meindl (München) mit 98 Schlägen durch. Tobias Blanz (Bad Oberdorf) konnte mit 79 Schlägen zum zweiten Mal den Meistertitel für sich verbuchen und siegte vor Andreas Meindl (München) mit 83 Schlägen und Herbert Wölfle (Sonthofen) mit 85 Schlägen. Bei der offenen Meisterschaft erwiesen 10 Gäste aus dem Mutterland des Krolfs Dänemark, unter anderem der Präsident der Dänischen Krolf Union Peter Christensen dem Krolfclub Hotel Prinz-Luitpold-Bad die Ehre. Den Titel in der Gesamtwertung holten sich in diesem Jahr wieder die Dänen: Soren und Mette Christensen verdrängten die deutschen Krolfer Tobias Blanz sowie Sandra Kampa auf Platz zwei. Armin Gross, Präsident des 1. Deutschen Krolf Verein e.V. und Geschäftsführer des Hotel Prinz-Luitpold-Bad, zieht eine positive Bilanz des Tages: „Wir freuen uns sehr über das enorme Interesse an der Deutschen Krolf-Meisterschaft. Besonders toll ist es, dass wir erstmals auch Teilnehmer aus Tschechien und Polen begrüßen konnten.“ Die Siegerehrung fand im Rahmen eines Festabends im Hotel Prinz-Luitpold-Bad statt.

Angebot: Im ersten Krolf-Hotel, dem Hotel Prinz-Luitpold-Bad in Bad Hindelang gibt es jede Woche eine Schnupperrunde. Die Platzgebühr beträgt fünf Euro.

Weitere Informationen unter:
www.krolf.de und www.luitpoldbad.de.

Ergebnisse:

Deutsche Meisterschaft Damen:
Sandra Kampa (Markt Schwaben)
Magda Blanz (Bad Oberdorf)
Antonia Meindl (München)

Deutsche Meisterschaft Herren:
Tobias Blanz (Bad Oberdorf)
Andreas Meindl (München)
Herbert Wölfle (Sonthofen)

Gesamtwertung:
Damen
Mette Christensen (Dänemark)
Sandra Kampa (Markt Schwaben)
Lilian Rasmussen (Dänemark)

Herren
Soren Christensen (Dänemark)
Tobias Blanz (Bad Oberdorf)
Andreas Meindl (München)


PRESSEMITTEILUNG ALS PDF

BILDMATERIAL mit freundlicher Genehmigung durch das Hotel Prinz-Luitpold-Bad:

Am vergangenen Samstag, 13. Juli 2013, kämpften in Bad Hindelang 67 Krolfer um den Titel der Deutschen Meisterin bzw. des Deutschen Meisters. Bei den Herren siegte Tobias Blanz zum zweiten Mal in Folge.

Die Deutsche Meisterin der vergangenen fünf Jahre, Sandra Kampa, konnte auch 2013 den Titel verteidigen.

Insgesamt gingen 67 Krolfer, 54 aus Deutschland, 10 aus Dänemark, 2 aus Tschechien und 1 aus Polen an den Start.