Zur Akkreditierung
BAD WÖRISHOFEN: Jazz goes to Kur: Das Blues- und Jazzfestival verwandelt Bad Wörishofen in das New Orleans des Unterallgäus
Jazz, Boogie und Blues vom Feinsten stehen traditionell Ende Oktober in der Kneippstadt hoch im Kurs: Von Donnerstag, 24. bis Sonntag, 27. Oktober 2013 heißt es in Bad Wörishofen „Jazz goes to Kur“ im Filmhaus Huber in der Bahnhofstraße.

Bad Wörishofen, 19. September 2013 – Für vier Abende hat der Arbeitskreis „JAZZ GOES TO KUR“ wieder ein abwechslungsreiches Konzertprogramm auf die Beine gestellt, das Fans von Boogie, Blues und Swing, aber auch Liebhaber der klassischen Jazzmusik ansprechen und begeistern wird. Das diesjährige Festival, das bereits zum 23. Mal stattfindet, startet am Donnerstag, 24. Oktober 2013 mit Boogie-Meister Axel Zwingenberger und Sängerin Lila Ammons, der Enkelin des großen Pianisten Albert Ammons, und ihrem Programm „Lady Sings The Boogie Woogie“. Die beiden international bekannten Solisten kreieren eigene Interpretationen aus fast vergessenen Kleinoden des einfühlsamen Blues und wilden Boogies. Der Freitag gehört traditionell dem Film: „B.B. King – The Life of Riley“, eine Dokumentation über den legendären Bluesmusiker B.B. King, ist heuer auf der Leinwand zu sehen. Zwei Jahre lang war Regisseur Jon Brewer nicht nur mit der Kamera hautnah bei den Auftritten der Blues-Legende dabei, sondern hat sich von B.B. King aus seinem bewegten Leben erzählen lassen. In dem Film kommen auch prominente Bewunderer des Musikers wie Bono, Eric Clapton und sogar US-Präsident Barack Obama zu Wort. Mit Musik aus dem aktuellen Album „Painting Pop“ steht das preisgekrönte Joo Kraus & Tales in Tones Trio (ECHO Jazz Gewinner 2012) am Samstag auf der Bühne. Durch ihre eigenständige Solisitik und Musikalität entstehen aus Pop-Hits bisher ungehört jazzige Neuarrangements im Spannungsfeld zwischen Trance-Jazz, Hip-Beat und Sophisticated Soul. Der Sonntag beginnt mit einem Jazz-Gottesdienst mit dem Gospel- und dem Posaunenchor unter der Leitung von Kantorin Tanja Schmid in der Evangelischen Erlöserkirche. Unter dem Motto „Swinging Gospels“ wird nicht nur zum Hören, sondern auch zum Mitsingen eingeladen. Zehn Minuten vor dem Gottesdienst übt der Gospelchor die Stücke mit den Besuchern ein. Um 11.30 Uhr geht es dann mit einem Jazz-Frühschoppen weiter, den die „JazzKur“ Big Band musikalisch gestaltet. Vom traditionellen Swing über Latin, Pop und Rock - in diesem Jahr präsentiert die Big Band ein komplett neues Programm, bei dem auch drei Gesangsolisten auf der Bühne stehen. Bei beiden Veranstaltungen ist der Eintritt frei! Bei dem Festival-Abschlusskonzert am Sonntag um 20 Uhr geben Nikola Materne & Bossanoire ihr Debüt-Album „Wunderbar Allein“ zum Besten. Die Sängerin und ihre Band haben sich ganz dem akustisch gespielten Jazz Song verschrieben und verbinden musikalische Einflüsse von Bossa Nova bis hin zum Walzer. Einlass zu allen Abend-Veranstaltungen ist jeweils ab 19 Uhr, die Abendkasse ist ab 18.45 Uhr geöffnet.
Bewährter Veranstaltungsort von „JAZZ GOES TO KUR“ ist seit neun Jahren das charmante Filmhaus Bad Wörishofen in der Bahnhofstraße (www.filmhaus-huber.de), das Betreiber Rudolf Huber jedes Jahr zur Durchführung der Veranstaltung zur Verfügung stellt.
Das über 75 Jahre alte Kino passt perfekt zu „JAZZ GOES TO KUR“ und hat sich als Jazzclub und Konzertbühne, auch aufgrund seiner guten Akustik, mehr als bewährt.


„JAZZ GOES TO KUR”-INFOS
Abendkasse:
ab 18.45 Uhr im Filmhaus

Eintrittspreise:
Konzerte: jeweils 23 Euro (übliche Ermäßigungen)
Kinofilm: 6,50 Euro
Außerdem wird ein ermäßigtes Festivalticket angeboten

Kartenvorverkauf:
Kurhaus Bad Wörishofen, Tel. 0 82 47 / 99 33 57
Gäste-Information in der Therme, Tel. 0 82 47 / 33 33 70
Mindelheimer Zeitung, Tel. 0 82 47 / 35 0 35 und Tel. 0 82 61 / 99 13 75 sowie bei allen bekannten München Ticket-Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse im Filmhaus.

Weitere Informationen unter:
www.jazzgoestokur.de und www.bad-woerishofen.de
oder unter Tel. 0 82 47 / 99 33 22


PRESSEMITTEILUNG ALS PDF

BILDMATERIAL mit freundlicher Genehmigung der Stadt Bad Wörishofen:

Boogie-Meister Axel Zwingenberger und Sängerin Lila Ammons eröffnen mit ihrem Programm „Lady Sings The Boogie Woogie“ das diesjährige Festival.

Mit Musik aus dem aktuellen Album „Painting Pop“ steht das preisgekrönte Joo Kraus & Tales in Tones Trio (ECHO Jazz Gewinner 2012) am Samstag auf der Bühne.

Der Freitag gehört traditionell dem Film: „B.B. King – The Life of Riley“, eine Dokumentation über den legendären Bluesmusiker B.B. King, ist heuer auf der Leinwand zu sehen.

Bei dem Festival-Abschlusskonzert am Sonntag um 20 Uhr präsentieren Nikola Materne & Bossanoire ihr Debüt-Album „Wunderbar Allein“.