Zur Akkreditierung
WERTACH IM ALLGÄU: Höchstgelegene Marktgemeinde Deutschlands setzt auf Familienfreundlichkeit – Familiendorf Wertach wandert seit kurzem mit Groß und Klein auf den Spuren von Ötzi
Höchstgelegene Marktgemeinde Deutschlands setzt auf Familienfreundlichkeit – Familiendorf Wertach wandert seit kurzem mit Groß und Klein auf den Spuren von Ötzi

Die neueste Attraktion im Familiendorf Wertach im Allgäu heißt „Wanderung Ötzi im Bergwald“ entwickelt und geführt von dem renommierten Biologen Dr. Michael F. Schneider.

Wertach, 16. Oktober 2013 – Das Allgäuer Dorf Wertach wurde bereits als besonders familienfreundlicher Ort vom ADAC ausgezeichnet. Mit vielen Neuerungen und attraktiven Angeboten hat sich Wertach jetzt weiter als Familiendorf etabliert. Die neueste Attraktion für die ganze Familie ist die Wanderung „Ötzi im Bergwald“. Gemeinsam mit dem fachkundigen Biologen Dr. Michael Schneider wandeln Groß und Klein auf den Spuren von Ötzi. Schneider wuchs im Allgäu auf und verbrachte die Hälfte seiner Kindheit im Wald und am Bach. Er veranstaltet Naturerlebnisprogramme, führt naturkundliche Vorträge sowie Exkursionen durch und deckt somit einen großen Teil der Familienangebote in Wertach ab: angefangen von Abenteuerwanderungen, Fledermausbeobachtungen mit Detektoren über Geocoaching und Fackelwanderungen bis hin zur ganz neuen „Wanderung Ötzi im Bergwald“. Dr. Michael F. Schneider zeigt hier beispielhaft, wie Ötzi, der ca. 3000 Jahre v. Chr. lebte, in den Bergwäldern von Wertach überlebt und gejagt hat. So erstellt Schneider ein Gerüst aus Kiefern und Birken, meist bedeckt mit Farnen und Fellen, schräg an einen Steinwall angelehnt, das Ötzi und seinesgleichen damals auf ihren Wanderungen vor plötzlich hereinbrechenden Unwettern und vor eisiger Kälte schützen konnte. Und natürlich darf eines nicht fehlen: „Feuer schlagen“! Anschaulich demonstriert Dr. Michael Schneider wie sich aus einem Stück Pyrit oder auch Markasit, einem Stück Feuerstein und einem Stück Zunder mit viel Geduld das damals so wichtige Feuer entfacht. Die Kinder bzw. die Familien üben das im Rahmen der „Wanderung Ötzi im Bergwald“ selbstverständlich selbst und haben große Freude daran. Die Urmenschen beherrschten alles, was sie zum Überleben in dieser rauen Zeit brauchten. Sie waren geschickte Handwerker, Jäger und sogar Künstler. Ihre Höhlenmalerei fasziniert die Menschen bis heute, so auch die Familien in Wertach, denn auch diese Thematik ist Teil der neuen Führung.
Neben den zahlreichen Wanderangeboten hat Wertach seit diesem Jahr eine weitere Besonderheit zu bieten: Das Familiendorf hat eine neue Schlüsselfigur, den Wichtel „Virdo“. Erfunden wurde er von der Wertacher Malerin Dr. Phil. Magdalena Willems-Pisarek. „Virdo“ soll Geschichten aus Wertach erzählen und den Familienurlaub noch spannender gestalten. Er ist auch auf der neuen Kinderkarte Wertachs zu finden, die die Angebote für Familien und Kinder in Wertach bündelt und kindgerecht darstellt. Die Karte stammt ebenfalls aus der Feder der Wertacher Malerin, auf ihr sind geballte Informationen über Spielplätze, Einrichtungen für Familien, Alphütten, Themenwege, Ausflugsziele und Kinderprogramme zu finden. Seit neuestem ist auch ein Malbuch mit den Wertacher Freizeiteinrichtungen und Geschichten von „Virdo“ erhältlich. „Mit dem Hallenspielplatz Allgäulino, dem Buron-Kinderpark mit seiner deutschlandweit einmaligen Riesenrutsche und den verschieden Spielplätzen bietet Wertach ideale Freizeitmöglichkeiten für Familien“, so Bürgermeister Eberhard Jehle. Das Kolping Allgäuhaus hat sich, wie zahlreiche Vermieter in Wertach, auf Familien spezialisiert und mit „fünf Bärchen“ die höchste Auszeichnung für familienfreundliche Ferien erhalten.
Die Kinderkarte kann kostenlos bei der Touristinformation Wertach unter www.wertach.de oder telefonisch unter 08365702199 angefordert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.wertach.de

PRESSEMITTEILUNG ALS PDF

BILDMATERIAL mit freundlicher Genehmigung durch die Tourist-Information Wertach:

Dr. Michael F. Schneider zeigt hier beispielhaft, wie Ötzi, der ca. 3000 Jahre v. Chr. lebte, in den Bergwäldern von Wertach überlebt und gejagt hat.

v. links nach rechts: Biologe Dr. Michael F. Schneider und Dieter Kraus, Leiter der Tourist-Information Wertach.

Anschaulich demonstriert Dr. Michael Schneider wie sich aus einem Stück Pyrit oder auch Markasit, einem Stück Feuerstein und einem Stück Zunder mit viel Geduld das damals so wichtige Feuer entfacht.

Der Buron-Kinderpark mit seiner deutschlandweit einmaligen Riesenrutsche bietet ideale Freizeitmöglichkeiten für Familien.

Inmitten der Allgäuer Berge im Herzen eines Landschafts-Schutzgebietes
liegt der Buron-Kinderpark mit zahlreichen Spielgeräten.


Eine deutschlandweit einmalige Riesenrutsche, eine Tubing-Bahn, Cross-
Karts, Kindertraktoren, ein Wasserspielplatz und viele weitere
Attraktionen lassen Kinderherzen im Buron-Kinderpark höher schlagen.


Der Hallenspielplatz Allgäulino bietet mit Kletterbergen, Türmen und
einer Drachenburg auf einer Fläche von über 3.000 qm Kletterspaß für Groß und Klein.