Zur Akkreditierung
WINZERGEMEINSCHAFT OBERALLGÄU: Neue Allgäuer Weinkönigin verleiht dem Wein Dinner im Hotel Hanusel Hof und der 3. Allgäuer WeinNacht im Hotel Prinz-Luitpold-Bad Glanz
Neue Allgäuer Weinkönigin verleiht dem Wein Dinner im Hotel Hanusel Hof und der 3. Allgäuer WeinNacht im Hotel Prinz-Luitpold-Bad Glanz

Mit Bravour hat die neue Allgäuer Weinkönigin Hanna Neugebauer ihre ersten offiziellen Termine als Repräsentantin der Winzergemeinschaft Oberallgäu gemeistert. Im Hotel Hanusel Hof und im Hotel Prinz-Luitpold-Bad begrüßte sie nicht nur ein interessiertes Publikum, sondern konnte bekannt geben, dass in diesem Jahr ein wichtiges Etappenziel der Winzergemeinschaft Oberallgäu erreicht wurde.

Hellengerst/ Bad Hindelang, 26. November 2013 – Gut besucht waren sie, die ersten offiziellen Auftritte der neuen Allgäuer Weinkönigin Hanna Neugebauer. Insgesamt über 100 Gäste konnten Hanna I. beim Wein Dinner im Hotel Hanusel Hof und der 3. Allgäuer WeinNacht im Hotel Prinz-Luitpold-Bad bei ihren ersten Schritten als Repräsentantin der Winzergemeinschaft Oberallgäu erleben.
Beim Wein Dinner, das am Samstag, 16. November 2013 im Hotel Hansuel Hof in Hellengerst stattfand, übernahm die 2. Allgäuer Weinkönigin neben Hotelier Markus Rainalter und Winzer Georg Schmelzer die Begrüßung der Gäste und stellte die Winzergemeinschaft Oberallgäu einem interessierten Publikum vor. „Auf dem Weg zur eigenen Regionsbezeichnung und Neugründung des Weinanbaugebiets Allgäu wurde in diesem Jahr ein wichtiges Etappenziel erreicht: Die ersten zehn Liter Wein konnten heuer geerntet werden und reifen in den Kellern“, gab sie in ihrer Ansprache bekannt. Bis die langfristigen Ziele der Winzergemeinschaft umgesetzt sind, wurden die Gäste des Wein Dinners mit Spitzenweinen aus Österreich und einem exklusiven 5-Gänge-Menü mit regionalen Produkten verwöhnt. Durch den Abend führte Georg Schmelzer vom Weingut Schmelzer aus der österreichischen Gemeinde Gols im Burgenland, der seine Weine ausführlich erklärte. Verkostet wurde unter anderem ein Zweigelt, der bereits zweimal, 1999 und 2005, zum besten Zweigelt Österreichs in der Fallstaff Prämierung gewählt wurde. Im nächsten Jahr soll es eine Wiederholung des Wein Dinners geben, dann mit Alexander Laible, Europas Nachwuchswinzer 2009.
Ein besonderer lukullischer Genuss war auch die 3. Allgäuer WeinNacht am vergangenen Samstag, 23. November 2013 im Hotel Prinz-Luitpold-Bad in Bad Hindelang, bei der Hanna Neugebauer ihren zweiten Auftritt als Allgäuer Weinkönigin hatte. Acht Spitzenweine wurden von einem korrespondierenden Menü eingerahmt. Neben einem exzellenten Menü von Küchenchef Josef Schaffler und preisgekrönten Weinen konnten die Gäste tiefe Einblicke in die Weinbereitung und interessante Anekdoten aus dem Winzerleben genießen. Der bekannte Weinkritiker, Journalist und Buchautor Rudolf Knoll führte durch den Abend und beschrieb den Prozess, bei dem aus über 1200 Weinen die diesjährigen 25 Sieger als beste Rotweine Deutschlands von der Zeitschrift Vinum ermittelt wurden. Die 8 Preisträger aus Baden Württemberg schickten Vertretungen zur Unterstützung des jüngsten Anbaugebietes ins Hotel Prinz-Luitpold-Bad. Der Weinkönigin Hanna I. sprach Rudolf Knoll ein besonderes Lob aus: „Ich denke, wenn Hanna Neugebauer, die 2. Allgäuer Weinkönigin bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin antreten dürfte, wäre sie nicht chancenlos!“

Weitere Informationen unter:
www.hanusel-hof.de und www.luitpoldbad.de


PRESSEMITTEILUNG ALS PDF

BILDMATERIAL:
Die Allgäuer Weinkönigin mit den Winzern Markus Rainalter und Armin Gross.(v.l.)

Die 2. Allgäuer Weinkönigin Hanna Neugebauer und der bekannte Weinkritiker, Journalist und Buchautor Rudolf Knoll. (c) Thomas Niehörster

Neben einem exzellenten Menü von Küchenchef Josef Schaffler und preisgekrönten Weinen konnten die Gäste tiefe Einblicke in die Weinbereitung und interessante Anekdoten aus dem Winzerleben genießen. (c) Thomas Niehörster

Hanna I. kurz vor ihrem Auftritt.

Armin Gross und Rudolf Knoll (v.l.)

Die preisgekrönten Weine.