Zur Akkreditierung
SKILIFTGESELLSCHAFT JUNGHOLZ: Skigebiet Jungholz kürt neue
Die neue Jungholz Familie steht fest: Familie Kriechbaum aus Weinstadt bei Stuttgart hat sich gegen 25 Bewerber durchgesetzt und wird jetzt zur Jungholz Familie für die Saison 2014/15 gekürt.

Für seinen neuen Prospekt und seine neue Imagebroschüre war das Skigebiet Jungholz auf der Suche nach einer Familie, die den Wintersportort zu Füßen des Sorgschrofen repräsentiert. Wintersportbegeistert sollte sie sein und besonders gerne ihre Freizeit im Skigebiet Jungholz verbringen. Bewerben konnten sich alle Familien – auch Patchwork-Familien – mit einem oder mehr Kindern. Das Rennen gemacht hat Familie Kriechbaum aus Weinstadt in der Nähe von Stuttgart. Mit ihrer 6-jährigen Tochter Maja und ihrem 3-jährigen Sohn Noah kommen Mutter Sonja und Vater Peter regelmäßig in das Wintersportareal. „Eigentlich kommen wir aus Weinstadt, aber Jungholz ist unsere zweite Heimat. Unsere Kinder und mein Mann haben alle in Jungholz Skifahren gelernt“, so Sonja Kriechbaum. Die Gewinnerfamilie darf sich nun nicht nur auf ein unterhaltsames Fotoshooting freuen, sie fährt auch in der kompletten Wintersaison 2014/15 gratis in allen Anlagen des Gebiets. „Wir haben wirklich tolle Bewerbungen bekommen, aber Familie Kriechbaum hat uns am besten gefallen. Sie macht einen sehr sympathischen Eindruck, hat Freude am Wintersport und einen tollen Bezug zum Skigebiet Jungholz, das macht sie authentisch“, freut sich Arnold Holl, Geschäftsführer der Skiliftgesellschaft Jungholz.
Das Wintersportgebiet Jungholz zu Füßen des Sorgschrofen wird auch als „Tiroler Skidorf im Allgäu“ bezeichnet. Modernste Beschneiungsanlagen garantieren Schneesicherheit und sorgen auch bei Temperaturen im Plusbereich für traumhafte Abfahrten. Wer sich selbst von den guten Schneebedingungen in Jungholz überzeugen will, kann sich unter www.jungholz.de dank der neuen 360-Grad-Panoramakamera, selbst ein Bild von den Pisten machen. Wintersportfreunde kommen auf rund 30 Hektar beschneiten Pisten voll auf ihre Kosten. Insgesamt sieben Liftanlagen und zwei Förderbänder stehen den Gästen zur Verfügung. Hier können erfahrene Skifahrer, aber auch Familien mit Kindern „glückliche Stunden im Schnee“ verbringen. Einmalig im Allgäu ist etwa das N`Ice-Bear-Kinderland – ein frei zugängliches Kinder-Skiland für alle Liftbenutzer. Geöffnet hat das Skigebiet noch bis 31. März 2014.

Weitere Informationen unter
www.jungholz.de

PRESSEMITTEILUNG ALS PDF

BILDMATERIAL mit freundlicher Genehmigung der Skiliftgesellschaft Jungholz:
Die neue Jungholz Familie steht fest.

v. l. Noah und Maja Kriechbaum.

v. l. Maja, Noah und Sonja Kriechbaum.