Zur Akkreditierung
RICHARD-STRAUSS-FESTIVAL 2014:
Richard-Strauss-Festival 2014:
Die Besucher erwartet Musikgenuss auf höchstem Niveau

In wenigen Tagen ist es soweit, dann heißt es in Garmisch-Partenkirchen: „Happy Birthday, Mr. Strauss!“. Am 11. Juni 2014 wird das Richard-Strauss-Festival im Jubiläumsjahr zu Ehren des weltberühmten Komponisten eröffnet. Dem Anlass gemäß dauert das Festival zwei Tage länger als üblich und hält einige Geburtstagsattraktionen und zahlreiche erstklassige Musikerlebnisse bereit.

Garmisch-Partenkirchen, 3. Juni 2014 – „Happy Birthday, Mr. Strauss!“ heißt es, wenn am 11. Juni 2014, dem 150. Geburtstag des weltberühmten Komponisten, das Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen eröffnet wird. Dem Anlass gemäß dauert das Festival zwei Tage länger als üblich und hält einige Geburtstagsattraktionen bereit. „Das Richard-Strauss-Festival 2014 wird ein einziges, großes Geburtstagsständchen für den herausragenden Meister, der in Garmisch-Partenkirchen zu Hause war und dessen Werk uns immer wieder aufs Neue erfreut“, so die künstlerische Leiterin Ks. Brigitte Fassbaender. Zu dem Geburtstagsfest sind auch im Strauss-Jahr international renommierte Solisten, Ensembles und Orchester in Garmisch-Partenkirchen, der Wahlheimat des Komponisten, zu erleben.
Ein besonderes Veranstaltungs-Highlight bietet gleich der Auftakt des Jubiläums-Festivals am Mittwoch, den 11. Juni 2014: Die weltbekannte Sopranistin Juliane Banse eröffnet das Festival gemeinsam mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Prag, das von Tomas Brauner geleitet wird. Weitere Höhepunkte sind die selten gespielte Oper „Die Liebe der Danae“ in einer Produktion der Oper Frankfurt, die die konzertante Aufführung am Abend des Eröffnungstages präsentiert. Außergewöhnliche Musikerlebnisse versprechen die Orchesterkonzerte zu werden. Am Donnerstag, den 12. Juni 2014, spielt erneut das Rundfunk-Sinfonieorchester Prag unter der Leitung von Tomas Brauner eines der beliebtesten Werke von Strauss, „Eine Alpensinfonie“. Und am Sonntag, den 15. Juni 2014 bringt das Brussels Philharmonic mit seinem Chefdirigenten Michel Tabachnik und der Pianistin Lilya Zilberstein die „Burleske“ und „Tod und Verklärung“ zur Aufführung. Mit Spannung wird der Auftritt des Münchner Rundfunkorchesters am Mittwoch, den 18. Juni 2014 erwartet: Unter dem Dirigat von Ulf Schirmer und mit Marlis Petersen als Solistin kommt hier zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals eine eigens in Auftrag gegebene Komposition zur Aufführung. Geschaffen hat das Werk anlässlich des 150. Geburtstages von Richard Strauss einer der großen deutschen Komponisten der Gegenwart, Manfred Trojahn. Ebenfalls zum ersten Mal gibt es beim Richard-Strauss-Festival am Sonntag, den 15. Juni 2014 ein Orgelkonzert – mit dem Leipziger Gewandthaus-Organisten Michael Schönheit. Krönender Abschluss des Geburtstagsfestes ist der Konzertabend „Strauss hautnah“ mit den Bamberger Symphonikern am Donnerstag, 19. Juni 2014. Alle Musikbegeisterten sollten sich also kurz vor dem Festivalstart noch Karten für die zahlreichen Konzerte sichern, die allesamt Musikgenuss auf höchstem Niveau versprechen.

Weitere Informationen unter
www.richard-strauss-festival.de

Kartenbestellungen
Garmisch-Partenkirchen Ticket +49 (0)8821 – 730 19 95
Kreisboten Verlag +49 (0)8821 – 79 90
München Ticket GmbH +49 (0)89 – 54 81 81 81

PRESSEMITTEILUNG ALS PDF

PROGRAMM 2014 ALS PDF

BILDMATERIAL mit freundlicher Genehmigung des Richard-Strauss-Festivals (bitte geben Sie bei einer Verwendung des Bildmaterials stets die angegebenen Bildrechte an):

Richard Strauss.

Ks. Brigitte Fassbaender.

Bamberger Symphoniker.

Brussels Philharmonic.