Abschluss der AMMERSEErenade 2018
Das Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter beendete in der restlos ausverkauften Klosterkirche von St.Ottilien das 5. Klassikfestival AMMERSEErenade mit minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen. „Es war mir ein großes Herzensanliegen, mit meinen jungen jüdischen Kollegen ge-meinsam musizieren zu können und damit die Aufmerksamkeit auf die kaum bekannte jüdische Geschichte der Benediktinerabtei in St. Ottilien von 1945 bis 1948 zu lenken. Musik schlägt Brücken über alle Religionen und Nationalitäten hinweg. Ich bin zutiefst überzeugt davon, dass uns die Musik eine große Chance bietet, die Welt zum Besseren zu verändern, wie beispielsweise mit einem solchen Konzert. Denn niemals dürfen wir in unserem Land die Erinnerungskultur an den Holocaust vernachlässigen oder gar in Frage stellen!“ betont Anne-Sophie Mutter. Mit diesem herausragenden und bis auf dem letzten Platz ausverkauften Benefizkonzert ging die 5. AMMERSEErenade, die von 15. Bis 23. September insgesamt rund 2500 Besuchern begeisterte, feierlich zu Ende.